Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK)

Die Stadt Holzminden hat in den Jahren 2010/2011, zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Planungsbüro Dr. Jansen GmbH, Stadt- und Regionalplanung und Prof. Martin Hoelscher, ein integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) erstellt. Dieses hat den Anspruch, fachübergreifende Aspekte in einer integrierenden Strategie zusammen zu führen. In diesem Rahmen wurden Orientierungsmaßstäbe für die mittel- und langfristige strukturelle und räumliche Entwicklung der Stadt und deren Umsetzung in gestaltende Stadtpolitik erarbeitet. Zur besseren Veranschaulichung wurden die herausgearbeiteten Maßnahmen und Handlungsempfehlungen in Form einer Prioritätenliste dargestellt. 

Darüber hinaus dient das ISEK der fachlichen und konzeptionellen Vorbereitung des neu aufzustellenden Flächennutzungsplans und soll die wichtigsten Aufgaben der Stadtentwicklung aufzeigen. 

Im Verlauf der Erarbeitung des ISEK wurden neben verschiedenen Arbeitskreisen (Verwaltung, Politik, Wirtschaft) auch 3 öffentliche Veranstaltungen durchgeführt. Diese hatten zum Ziel, die Ideen und Bedürfnisse der Holzmindener Bürger herauszuarbeiten und im ISEK zu verwerten. 

Beschlossen wurde das integrierte Stadtentwicklungskonzept „Holzminden – Perspektive 2025“ in der Ratssitzung am 30. August 2011 als „Handlungsanleitung für die künftige Stadtentwicklung“. Damit wurde die Verwaltung beauftragt, „die Umsetzung der im Handlungsprogramm angeführten Projekte entsprechend der angeführten Prioritätenliste“ vorzubereiten. „Die dafür benötigten Haushaltsmittel sind im Rahmen der Möglichkeiten bereitzustellen“. 

Neben dem ausführlichen Endbericht mit Prioritätenliste gibt es auch eine Broschüre zum ISEK. Diese beschreibt in einem allgemeinen Teil kurz die integrierte Stadtentwicklung und den Nutzen des ISEK für Holzminden. Anschließend werden die Ziele mit ihren jeweiligen Bereichen bzw. Handlungsfeldern benannt. 

Die in den öffentlichen Veranstaltungen gezeigten Präsentationen, sowie der Endbericht  und die Kurzfassung, sind untenstehend im pdf-Format zum Download bereitgestellt.