Auftragsvergaben


Als öffentlicher Auftraggeber ist die Stadt Holzminden verpflichtet, Auftragsvergaben nach Durchführung einer Beschränkten Ausschreibung oder einer Freihändigen Vergabe zu veröffentlichen, wenn der Auftragswert einen bestimmten Wert erreicht oder überschreitet.
Rechtsgrundlagen für diese Veröffentlichungen sind die Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen – Teil A (VOL/A) und die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen – Teil A (VOB/A). Demzufolge besteht die Bekanntmachungspflicht ab Auftragswerten von 25.000 Euro ohne Umsatzsteuer, bzw. ab 15.000 Euro ohne Umsatzsteuer.