Baulandumlegung

Zur Bereitstellung von Wohnbauland im südlichen Stadtbereich wurde bereits im September 2016 ein Umlegungsverfahren eingeleitet. Das Umlegungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen.

Am 19.03.2018 erschien die Bekanntmachung zum Umlegungsplan im Täglichen Anzeiger Holzminden. Innerhalb der Rechtsmittelfrist von einem Monat sind mehrere Widersprüche eingegangen, die den Zeitplan des Umlegungsverfahren verschieben. Grundstücksverkäufe stehen aufgrund des laufenden Verfahren unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Umlegungsausschusses. Hierzu sind für die betroffenen Grundstücke Auflassungsvormerkungen im Grundbuch vermerkt.

Für die Ausweisung eines neues Baugebiet ist zudem eine planungsrechtliche Grundlage zu schaffen. Diese ist durch den Bebauungsplan Nr. 104 "Baugebiet Liethstraße" gegeben und kann bereits über die Internetseite des Landkreises Holzminden eingesehen werden.  

Mit der Durchführung der Umlegung wurde das LGLN Göttingen als Geschäftsstelle beauftragt.

Nach oben