16.12.16

14. Internationales Straßentheater Festival Holzminden – 2. bis 4. Juni 2017

Seit nunmehr 25 Jahren gibt es ein kulturelles Ereignis, das sich in der niedersächsischen Kreisstadt Holzminden und der Weserbergland-Region etabliert und sich vor allem auch europaweit einen guten Namen erworben hat: Das Internationale Straßentheater Festival Holzminden, das vom 2. – 4. Juni 2017 zum 14. Mal stattfindet.

Im Rhythmus von zwei Jahren  treffen sich Schauspieler, Regisseure, Ensembles, Tänzer, Akrobaten und Musiker aus Deutschland und dem europäischen Ausland, um ihre neuesten Produktionen aus dem Genre des Straßentheaters zu präsentieren. Eingeladen werden sie von der Stadt Holzminden als Veranstalter, die sich immer als hervorragender Gastgeber für Künstler und Festivalbesucher erwiesen hat.

Aus Bewerbungen werden professionelle Teilnehmer mit den Theaterproduktionen eingeladen, die für die Straße konzipiert und auch nur dort spielbar sind. Mitte Dezember 2016 endet die Bewerbungsfrist und Anfang Januar 2017 wählt eine Fachjury  die potentiellen Teilnehmer des Projektes im Jahr 2017 aus.

Das Programm der drei Festivaltage von Freitagabend bis zur Nacht am Pfingstsonntag umfasst über 50 einzelne Veranstaltungen, die tagsüber und am Abend die Stadt mit ihren Plätzen und Straßen in eine große Theaterbühne verwandeln. Das Programm mit Premieren und Uraufführungen soll die Vielfalt von Theater im öffentlichen Raum widerspiegeln: Von kleinen mobilen Stücken bis hin zum großen Open-Air-Theater. Die Stadt Holzminden erwartet über 40.000 Gäste.

Ermöglicht wird dieses Projekt vor allem durch Förderer, die dies bereits jetzt zusagten: Die Stadt Holzminden dankt der Braunschweigischen Stiftung, der Braunschweigischen Sparkassenstiftung, dem Landschaftsverband Südniedersachsen e.V. und dem Förderverein Internationales Straßentheater e.V. für die großzügige Unterstützung.

 

 

Kategorie: Straßentheater, Kultur